• Beratung

  • Ausbildung

  • Events

  • Bogensport-Shop

Die letzte Nachricht stammt ja von Anfang Juni. Nun wieder ein paar Neuigkeiten:

August:

Deutsche Meisterschaft 3D in Hohegeiß/Harz

Wieder hatten wir uns für die DM 3D qualifiziert, inzwischen haben wir damit bereits an mehr als zehn Dt. Meisterschaften teilgenommen (jeder regelmäßig mindestens unter den ersten 10, meist unter den ersten sechs…).

Ericas Altersklasse wurde nicht eröffnet, sie musste also in der starken Klasse Ü50 statt Ü60 starten.

Die Dreipfeilrunde hat Erica sehr gut gemeistert (1.Tag: 1. Platz), auch mit dem Hunterergebnis war sie zufrieden, jedoch holten dann die „jungen Mädels“ auf, und Erica landete immer noch – mit minimalem Punkterückstand nah an den Spitzenplätzen – auf dem 6. Platz.

Reiner startete auf Platz neun und konnte sich auf den fünften Platz vorarbeiten. Um sich noch weiter zu verbessern, war die Konkurrenz dann doch zu stark (und seine Trainingseinheiten zu gering...).

Fazit: Eine schöne  Meisterschaft mit wieder netten Begegnungen.

Besonders hat uns die erfolgreiche Teilnahme von Johann Schmetjen begeistert. Der sympathische junge Mann startete in der Klasse Jagdbogen U20, allerdings mit Hilfe seines „HexHog“. 6-und allrädrig kam er jeden Berg hoch und runter, stieg kurz aus, ging an den Pflock und schoss sich zur Bronzemedaille. Das ist gelebte Inklusion. Unsere absolute Hochachtung und herzlichen Glückwunsch!

  

Übrigens: Vater und Sohn bieten Wanderungen für Menschen mit Handicap an unter: www.hexhog-tours.de 

September:

In diesem September hatten wir bislang ebenfalls nette Kontakte in Einführungskursen, Events, Teambildungstagen und Parcourrunden. Manchmal glaubt man ja nicht, was die Teilnehmer dann schreiben:

  • „Hat sehr viel Spaß gemacht!“
  • „Super, immer wieder“
  • „Sogar noch besser, als gedacht!!“
  • „Ganz toller Tag mit super Trainern und einem 1a-Team!“
  • „Tolle Einführung, schöner Parcour, nette Lehrer“

Was will man noch mehr?

Der „schöne Parcour“ ist übrigens das sehr gepflegte 3D-Gelände des SSV Klein Bennebek.

Oktober:

Jetzt fehlt noch der Oktober. Da werden wir wieder 10 mutige Bogenschützen zu „Geprüften Übungsleiter für Traditionelles Bogenschießen (Bow & Joy)“ ausbilden.

Bei 10 Teilnehmern ist ja üblicherweise Schluss, mehr nehmen wir nicht an, da der Stoff doch sehr umfangreich ist und wir diesen möglichst optimal vermitteln wollen. Die Ausbildungswoche Ende Februar ist soeben auch ausgebucht…

27.9.2019

 

 

DM 3D-Blasrohrschießen und andere Bogensportturniere

Nun sollt Ihr wissen, weshalb in den letzten Wochen der Laden so lange geschlossen hatte:

Wir wollten einmal etwas anderes kennenlernen, und da bot sich die Teilnahme an der Dt. Meisterschaft im 3D-Blasrohrschießen an. Allerdings: Sie fand im Hunsrück nahe Idar-Oberstein statt, genauer gesagt in Leisel (noch nie vorher gehört).

Veranstalter waren Kalle Hörnig (Kalles Longbows) in Zusammenarbeit mit dem Blasrohrsportverband Deutschland. Eine neue Szene kennenlernen, alles ins Auto gepackt und nix wie hin.

800 Kilometer sind doch ein ganz schönes Stück, deshalb einen Stopp in Volkmarshausen eingelegt, nochmal dort und in Helsa trainiert, und dann weiter.

Kalle hat mit seiner Partnerin Sabine in Leisel nicht nur den Blasrohr-Parcour  eingerichtet, drei Bogenturniere fanden im Anschluss auch noch statt.

Also:

  • Himmelfahrt DM 3D Blasrohr (nur Reiner),
  • Freitag ein Ein-Tages-Bogenturnier,
  • Samstag und Sonntag die Internationale Holzbogenmeisterschaft und gleichzeitig ein Zwei-Tages-Bogenturnier

Das haben wir uns nicht nehmen lassen und auch die Bogen-Turniere mitgeschossen.

Alle drei Parcours waren sehr schön, nicht zu weit, dafür aber fiegeliensch gestellt. Zwischen Bäumen und Astgabeln hindurch, die zum Teil so eng beieinander standen, so dass der eine oder andere Pfeil auch mal abbog, unter Zweigen hindurch und dann und wann auch kein Back Stop, was den Adrenalinspiegel auf- und abgehen ließ. Liebevoll gestaltete Tiere aus Eigenbau boten eine zusätzliche besondere Herausforderung.

Und alles lief in einer angenehmen, entspannten Atmosphäre ab. Wir sind immer noch begeistert!

Natürlich haben wir auch noch Kalles ständigen Parcour beschossen, und waren dann platt, so dass wir uns nach dem Transfer in die Rhön bei der dortigen LM 3D Hessen in Elters „erholen“ konnten.

Und noch einen draufgesetzt: die LM 3D Niedersachsen in Hohegeiß.

Tja, das war´s, fürs Erste…

Fazit 1: Wir haben viele neue Informationen und Erkenntnisse zum Thema Blasrohr mitgenommen.

Fazit 2: Es lohnt sich, (nicht nur) einmal in den Hunsrück zu fahren. Danke an Kalle, Sabine und Team!

      

27.6.2019

 

 

Am 1. Mai konnten wir, als persönlich eingeladene Gäste, mit rund 70 Bogensportlern an der  feierlichen Erweiterung des 3D-Parcours in Volkmarshausen teilnehmen.

Sind die Shadowhunters seit je her schon Profis in der Gestaltung des Trainingsgeländes, so trifft dies natürlich ganz besonders auf die Ausrichtung von Turnieren und Meisterschaften zu. Schon oft haben Erica und ich bei Landes- und Deutschen Meisterschaften und auch das Jagd- und Sackturnier mitgeschossen, die perfekte Planung und Organisation und die sich entwickelte Freundschaft lassen uns immer wieder gern kommen.

Und nun die Erweiterung des Parcourgeländes:

Gelände absolut anspruchsvoll, Schüsse mit optischen Täuschungen eine tolle Herausforderung, perfekt gestaltet.

Was will man noch mehr? Klar: Wiederkommen!

Danke, liebe Shadowhunters, für den tollen Tag!!!

  

 

 

15.5.19